Staatsliga 2018 1 Runde

14.04.2018

Wang gewinnt zum Auftakt 7-3

Staatsliga 2018 1 Runde

Gelunger Einstand in Staatsliga Saison 2018. Nach sehr Fehlerhaften Spiel beider Mannschaften setzte sich schlussendlich der ESV Union Wang nicht ganz unverdient mit 7-3 durch. Zum Spielverlauf. Spiel 1 kippte hin und her und endete mit einen gerechten Unentschieden. Im 2 Spiel machte Natterbach zu viele Fehler,damit ging Wang vor der Pause 3-1 in Führung. Nach der Pause wechselte Natterbach statt Dobretzberger Günter Rad Daniel ein der eine Fehlerfreie Partie spielte. Wang machte viele Fehler im 3 Spiel und verlor klar. Damit stand es 3-3. Spiel 4 erfang sich Wang und erkämpfte die 5-3 Führung. Damit hatte Wang bereits das Unentschieden fix. Spiel 5 war wieder mit Fehlern auf beiden Seiten geprägt. 0-5,5-5,5-10,10-10,10-13 Kehre 6 machte Wang richtig Druck,Wolfgang Volltreffer-Jakob perfekter Stockschuss 1 Meter hinter die Daube, Risiko aber leider Fehlversuch von Wellisch- damit hatte Stefan die Chance das 5. Spiel noch zu gewinnen. Eine perfekte Stange von Stefan und mit dem anschließenden Mass von Markus ebnete damit den 7-3 Sieg. Großen Anteil am Wanger Sieg hatte Debütant Markus Karl der einen Fehlerfreien Moar mit seinen 17 Jahre spielte. Großen Dank der ganzen Mannschaft für den tollen Zusammenhang,trotz der vielen Auf und Ab in diesen Spiel. Für uns etwas enttäuschend das nur knapp 90 Zuschauer zum Spiel kamen-dennoch Danke die dabei waren. Für die was sicher ein spannendes Spiel gewesen. Trotz des eher schlechten Spiel gab es aber auch einige tolle Versuche. Danke an alle die mitgeholfen haben,Tombolalose gekauft haben. Die Spielpatronanz übernamen Autohaus Hintersteiner (Walter Hintersteiner war leider kurzfristig verhindert) und Raiba Mostviertel Geschäft Stellenleiter von Steinakirchen Hannes Kronister. Bedanken möchten wir uns natürlich auch bei den 29 Sponsoren für die Staatsligasaison. Danke auch an die Natternbacher für das überaus faire Spiel. Die 2. Runde geht am 28. April 17:00 wieder zu hause gegen Gruppenfavorit Rottendorf weiter